Bismutum subnitricum

Deutsche Bezeichnung: Basisches Wismutnitrat

Stoffart: Metallische Substanz, Mineralsalz

Typische Potenzen: D2 bis D12

Durch das Auflösen von Wismut (auch: Bismut), einer Form des Metalls, in Salpetersäure entsteht der homöopathische Ausgangsstoff.


Anwendung von Bismutum subnitricum

Bismutum subnitricum ist ein typisches homöopathisches Magen- und Darmmittel. Man setzt es ein bei Magenschmerzen, Magenschleimhautentzündung , Geschwüren im Magen und Zwölffingerdarm, Brechreiz, Blähungen, Durchfall und Darmkrämpfen. Bismutum subnitricum wird ebenfalls angewendet bei Beschwerden durch Hiatushernien (Zwerchfellbruch).

Erscheinungsbild

Der Magen ist übersäuert. Typisch ist ein spontanes Erbrechen unmittelbar nach der Nahrungsaufnahme, oft reine Flüssigkeit. Man hat einen bitteren Geschmack im Mund, leidet parallel an Kopfschmerzen. Häufig zeigt sich das Zahnfleisch geschwollen, und die Zunge hat einen hartnäckigen weißen Belag.
Die Patienten berichten über ein ständig wechselndes allgemeines Wohlbefinden. Sie ertragen keine Einsamkeit, sehnen sich nach Gesellschaft, zeigen sich unzufrieden mit ihrer Lebenssituation.

Darreichungsform von Bismutum subnitricum

Basisches Wismutnitrat wird in Niedrigpotenz in Form von Globuli oder Tabletten eingenommen. Höhere Potenzen sollten nicht in Eigenmedikation verabreicht werden.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

AnwendungsgebietBeschwerden/Symptome
MagenübersäuerungDrückender Schmerz, der in die Schultern ausstrahlt. Magenbrennen und Übelkeit, vorwiegend nach einer reichhaltigen, proteinlastigen Mahlzeit. Auch bei bekanntem Helicobacter.
Übelkeit und ErbrechenUnmittelbar nach dem Essen kommt es zu Druckschmerz im oberen Bauch und Sodbrennen. Man erbricht reichlich Flüssigkeit, hat Kopfschmerzen.

Anwendungsinformationen

Bismutum subnitricum in der Schwangerschaft

Bei Sodbrennen in der Schwangerschaft und Erbrechen nach dem Essen kann eine Therapie mit Bismutum subnitricum herangezogen werden. Das Mittel ist für Schwangere im medizinischen Sinne nebenwirkungsfrei.

Nebenwirkungen von Bismutum subnitricum

Vorübergehend ist eine Verschlimmerung der Symptome zu beobachten, welche sich jedoch nach Ersteinnahme legen sollten.
Für Säuglinge und Kleinkinder ist das Mittel nur bedingt geeignet. Eine geeignete Potenzbestimmung sollte dazu von einem Homöopathen vorgenommen werden.

Bismutum subnitricum Dosierung

Man gibt bei akuten Beschwerden stündlich fünf Globuli bzw. eine Tablette D6 oder D12, wechselt bei Besserung auf einen Zweistundenrhythmus. Chronische Beschwerden werden mit D12 und einer dreimaligen Gabe mit fünf Globuli oder einer Tablette pro Tag therapiert. Es empfiehlt sich, die Globuli / Tabletten in kaltem Wasser zu lösen und in kleinen Schlucken zu trinken.
Höhere Potenzen und andere Einnahmefrequenzen sollten von einem erfahrenen Homöopathen auf das individuelle Krankheitsbild abgestimmt werden.

Verbesserung & Verschlechterung

Verbesserung:

  • Trinken von kaltem Wasser
  • Strecken
  • Rückwärtsbeugen
  • Gesellschaft
  • Rückenmassage

Verschlechterung:

  • Eiweißhaltige Nahrungsmittel
  • Im Sommer

Bismutum subnitricum Globuli online kaufen


Wir empfehlen für die Bestellung die Versandapotheke medpex. Medpex bietet Ihnen:

Jetzt direkt zu den Bismutum subnitricum-Produkten bei medpex

Unser
Homöopathie Kalender 2017

Ausverkauf: Jetzt zum Preis von 7,99€ bestellen.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen, Arzt oder Apotheker!


Unser
Homöopathie Kalender 2017

Ausverkauf: Jetzt zum Preis von 7,99€ bestellen.


Anzeige Sparmedo Apothekenpreisvergleich