Acidum nitricum

Deutsche Bezeichnung: Salpetersäure

Hauptanwendungsgebiete: Magenschleimhautentzündung (Gastritis), Kopfschmerzen, Warzen, Aphten, Hämorrhoiden, Angst, Husten, Schnupfen

Stoffart: Säure

Typische Potenzen: Häufig verwendet werden die Potenzen D6, D12, C6, C12 und C30.

Acidum nitricum, die Salpetersäure, verdankt ihren Namen einem mittlerweile als veraltet geltendem Herstellungsverfahren: ab Mitte des 17. Jahrhunderts gewann man sie unter Zugabe von Schwefelsäure aus dem so genannten Salpeter -- einem Felsensalz, das sich in heiß-trockenen Gebieten aus organischen Abfällen bildet. Seit 1908 wird Salpetersäure nach dem Oswald-Verfahren produziert. Sie bildet einen wichtigen Grundstoff für die Chemische Industrie und kommt als Rohstoff für Dünge- und Heilmittel, für Farb- und Sprengstoffe sowie bei der Metallbearbeitung zum Einsatz. Bis heute ist die brandfördernde und ätzende Säure im Kunsthandwerk als "Scheidewasser" bekannt und gebräuchlich. Da sie mit Ausnahme von Gold, Platin und Iridium alle Metalle auflöst, kommt sie hier als Trenn- und Nachweismittel zur Anwendung.

Anwendung von Acidum nitricum

In der Homöopathie hilft Salpetersäure gegen Entzündungen und Geschwüre. Sie wirkt vornehmlich dort, wo die äußere Hautschicht in Schleimhaut übergeht, also beispielsweise bei Analfissuren, Hämorrhoiden oder feuchten Warzen. Desweiteren fungiert sie als Konstitutionsmittel für reizbare, unzufriedene Menschen und gegen Durchfallerkrankungen älterer Personen. Während durch Berührung, kaltes Wetter und Wetterwechsel sowie abends, nachts und beim Erwachen eine Verschlechterung eintritt, führen Schleimhautausflüsse und sanftes Rütteln wie beim Auto- und Bahnfahren oder Reiten zu einer Besserung.

Erscheinungsbild von Acidum nitricum

Der typische "Salpeter" ist nachtragend, freudlos und reizbar. Er hat große Angst vor Krankheiten und Tod, grübelt viel, schimpft herum und gerät bei Zank oder Streit ins Zittern. Sein Körper ist sehr schlank, sehnig und kälteempfindlich. Entsprechend seiner Neigung zu Geschwüren entwickelt Salpeter großes Verlangen nach Fettem und Unverdaulichem; sein Schmerzempfinden entspricht dem Gefühl, als stecke ein Splitter unter der Haut.

Darreichungsformen von Acidum nitricum

Als Säure findet Acidum nitricum in Potenzen ab D6 Anwendung.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

Anwendungsgebiet Beschwerden/Symptome
Warzen bei großen, gezackten oder gestielten Warzen. Auch bei Dornwarzen die splitterartige Schmerzen verursachen. Jeder Druck auf die Warze erzeugt das Gefühl eines Splitters.
E-Book - Das Wesen der Homöopathie
kostenfreies E-Book

Erfahren Sie ob die Homöopathie auch für Sie
eine alternative Behandlungsmethode darstellt.

jetzt ansehen

Anwendungsinformationen

Acidum nitricum Dosierung

Acidum nitricum wird üblicherweise in der Potenz D12 mit drei Gaben von fünf Globuli oder Tropfen pro Tag verabreicht. Bei akuten Beschwerden können drei bis fünf Globuli im Stundenrhythmus genommen werden, höchstens jedoch zwölf Mal nacheinander. Tritt eine merkliche Besserung ein, wird die Dosis schrittweise reduziert. Für eine längerfristige Therapie empfiehlt sich eine einmalige tägliche Gabe von Acidum nitricum in der Potenz D30 in Wasser gelöst.

Acidum nitricum Wirkung

Acidum nitricum wirkt auf den Magen-Darm-Trakt, die Harnwege, Haut- und Schleimhäute, das Rektum, die Atemwege und das Gemüt.

Acidum nitricum in der Schwangerschaft

Acidum nitricum wird in der Schwangerschaft eingesetzt, um vaginale Beschwerden wie Ausfluss (Fluor vaginalis), Juckreiz, anhaltende Trockenheit und damit verbundene Vaginalschmerzen zu behandeln. Man kann das Mittel anwenden, wenn während der Schwangerschaft eine generelle Austrocknung der Schleimhäute beobachtet wird und sich die Beschwerden sowohl auf den Urogenitaltrakt als auch auf Magen, Darm, Mundhöhle, Nase und Atemwege ausdehnen. Nach der Entbindung findet das Mittel Anwendung beim Auftreten von azyklischen Gebärmutterblutungen.

Acidum nitricum für das Baby

Acidum nitricum ist hilfreich in der Behandlung von Zahnungsproblemen. Die Babys leiden unter Kopfschmerzen, Fieber und Durchfall.
Das Mittel wird bei Babys eingesetzt in der Behandlung von Warzen, Aphten und Hauteinrissen.

Acidum nitricum Babys schlafen typischerweise nur während der Autofahrt ein, so dass sich Eltern genötigt sehen, ihr Kind im Auto oder im Kinderwagen durch die Gegend zu fahren, damit es einschläft.

Das Mittel ist hilfreich, wenn das Baby mit Aufstoßen, Übelkeit und Durchfall auf Milch reagiert.

Acidum nitricum für Pferd, Hund und Katze

Acidum nitricum wird bei Hunden mit Magenbeschwerden eingesetzt. Die Hunde erbrechen ihr Futter etwa 2-3 Stunden nach der Fütterung und fressen dann das Erbrochene wieder auf.

Das Mittel wird eingesetzt zur Behandlung leicht blutender Warzen auf den Augenlidern und den Extremitäten.
Acidum nitricum hilft Tieren, die anfällig für Erkältungen sind und jedes Mal Durchfall und trockenen Husten entwickeln.

Nebenwirkungen von Acidum nitricum

Es sind keine klinischen Nebenwirkungen über Acidum nitricum bekannt.

Verbesserung & Verschlechterung

Verbesserung:
  • Beim passiven Bewegtwerden (beim Autofahren, Bahnfahren oder Reiten)
  • Nach Absonderungen von Körpersekreten (etwa nach dem Ablaufen von Nasensekret)
  • Wärme und sich warm einpacken
Verschlechterung:
  • Abends und nachts
  • bei Kälte und Berührung
  • Erschütterungen
  • Geräusche
  • Temperaturwechsel
  • Wetterwechsel

Acidum nitricum Globuli online kaufen

Wir empfehlen für die Bestellung die Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:

  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Acidum nitricum Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Acidum nitricum-Produkten bei medpex.

Ulrike Schlüter (Heilpraktikerin)
Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin
Inhaltliche Betreuung

Ich beschäftige mich seit fast 20 Jahren intensiv mit der Homöopathie. Eine dreijährige Ausbildung in klassischer Homöopathie und Fortbildungen unter anderem in Kinderhomöopathie und gemütsorientierter Homöopathie runden mein Wissen ab. Ich bin als Heilpraktikerin in eigener Praxis - mit den Schwerpunkten Homöopathie und psychosomatische Erkrankungen - tätig. Neben der Therapie ist es mir ein großes Anliegen, mein Wissen und meine Faszination für die Homöopathie weiterzugeben.


Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!