Aloe

Deutsche Bezeichnung: Aloe

Stoffart: Pflanzensaft

Typische Potenzen: D3 bis D12

Aloe stammt aus Indien und Afrika und weist 500 Unterarten auf. Sie zählt zu den Sukkulenten. Charakteristisch sind die lanzenförmigen, saftigen Blätter. Einige Aloe-Arten sind essbar. Als Hausmittel kann der Pflanzensaft äußerlich als Erste-Hilfe-Maßnahme bei leichten Verbrennungen auf die Haut aufgetragen werden. In der Homöopathie verwendet man zur Arzneiherstellung die getrocknete Pflanzenmilch einiger Unterarten, darunter Aloe soccotrina, Aloe vera, Aloe capensis, Aloe ferox und Aloe perry.

Anwendung von Aloe

Aloe wirkt insbesondere auf Dickdarm und Leber. Das homöopathische Mittel wird als Akutmedikation bei Magen-Darm-Beschwerden gegeben. Dazu zählen Verstopfung, Durchfall und starke Blähungen. Es wird eingesetzt zur Behandlung von Darmentzündungen, Stuhlinkontinenz, Hämorrhoiden und akuten Magenverstimmungen. Es wird häufig bei älteren, weiblichen Patienten verabreicht.

Erscheinungsbild von Aloe

Aloe charakterisiert sich durch Drängen: Das Blut treibt in den Kopf, es kommt zu Hitzewallungen, Entleerungen von Blase und Darm erfolgen spontan und unkontrolliert. Der typische Aloe-Patient zeigt sich missmutig, verstimmt und leistungsschwach, mit unruhigem Blick und Hang zur Hypochondrie. Er hat eine große Abneigung gegen Fleisch und ein ausgeprägtes Verlangen nach Frischobst, insbesondere Äpfeln. Der Patient hat viel Durst, wacht nachts davon auf.

Menschen, die Aloe benötigen, zeichnen sich durch eine träge Lebensweise aus und sitzen am liebsten. Daraus resultieren venöse Stauungen, müde Glieder und ein allgemeines Schweregefühl. Sie leiden unter heftigen, stinkenden Blähungen mit unwillkürlichem Stuhlabgang und Durchfällen, die in großem Strahl herausschießen und nach dem Essen auftreten. Während der Durchfälle kommt es zu großem Hungergefühl, danach fühlt man sich geschwächt.

Die Beschwerden treten überwiegend zwischen 5 und 10 Uhr morgens auf. Nachmittags kommt es zu starkem Harndrang, der sich kaum halten lässt. Man leidet unter traubenförmigen, bläulichen Hämorrhoiden, die stark jucken und brennen.

Darreichungsformen von Aloe

Bewährt haben sich drei Gaben D6 täglich, bis die Beschwerden sich bessern. Im Akutfall kann das Mittel auch stündlich eingenommen werden.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

Anwendungsgebiet Beschwerden/Symptome
Blähungen Chronische heiße Blähungen mit Brennen am After, verbunden mit Stuhlinkontinenz.
Durchfall Schleim- und blutdurchsetzter, übelriechender, strahlartiger Durchfall bei Darmentzündungen.
Morgendlicher Durchfall nach Bierkonsum. Man fühlt sich anschließend schwach und sehr hungrig.
Hämorrhoiden Weintraubenartige, abgeschnürte Hämorrhoiden mit Blutungen, Brennen und Stechen.
Magen-/ Darmbeschwerden Ständiges Völlegefühl nach dem Essen. Brennen und Schmerz nach Wassertrinken.
E-Book - Das Wesen der Homöopathie
kostenfreies E-Book

Erfahren Sie ob die Homöopathie auch für Sie
eine alternative Behandlungsmethode darstellt.

jetzt ansehen

Anwendungsinformationen

Aloe in der Schwangerschaft

Aloe hilft bei Schwangerschaftsvarizen und Hämorrhoiden, wenn hierbei starke Verstopfung und Schließmuskelschwäche auftreten. Das Mittel wird jedoch nur selten in der Schwangerschaft eingesetzt, idealerweise als Alternative zu Millefolium. Von einer Selbstmedikation in der Schwangerschaft ist abzuraten.

Nebenwirkungen von Aloe

Aloe kann zu Durchfall führen. Vereinzelt wurden Schwangerschaftsabbrüche beobachtet. Das Mittel sollte daher von Schwangeren nicht eigenständig genommen werden. Grundsätzlich ist das Mittel in der Eigenmedikation mit Vorsicht und nach Prüfung möglicher Alternativen zu verabreichen.

Aloe Dosierung

Bei Verdauungsbeschwerden, Krampfadern und Hämorrhoiden reicht man Aloe in der Potenz D6 oder D12 dreimal täglich mit fünf Globuli. Bei sehr ausgeprägten Beschwerden und im Anfangsstadium einer Hämorrhoidenerkrankung können zunächst fünf Kügelchen im Zwei- bis Vierstundenrhythmus genommen werden, jedoch nicht länger als über einen Zeitraum von 24 Stunden. Haarausfall und Alopezie (kreisrunder Haarausfall) werden mit höheren Potenzen behandelt. Die endgültige Potenz sowie die Dosierung und Einnahmedauer sollten hier am besten mit einem Arzt oder Homöopathen abgestimmt werden.

Verbesserung & Verschlechterung

Verbesserung:
  • kalte Umschläge
  • Kälte
Verschlechterung:
  • Bier
  • morgens
  • Wärme

Aloe Globuli online kaufen

Wir empfehlen für die Bestellung die Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:

  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Aloe Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Aloe-Produkten bei medpex.

Ulrike Schlüter (Heilpraktikerin)
Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin
Inhaltliche Betreuung

Ich beschäftige mich seit fast 20 Jahren intensiv mit der Homöopathie. Eine dreijährige Ausbildung in klassischer Homöopathie und Fortbildungen unter anderem in Kinderhomöopathie und gemütsorientierter Homöopathie runden mein Wissen ab. Ich bin als Heilpraktikerin in eigener Praxis - mit den Schwerpunkten Homöopathie und psychosomatische Erkrankungen - tätig. Neben der Therapie ist es mir ein großes Anliegen, mein Wissen und meine Faszination für die Homöopathie weiterzugeben.


Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!