Atropinum sulfuricum

Deutsche Bezeichnung: Atropinsulfat

Stoffart: Mineralsalz

Typische Potenzen: D4, D6 bis D12

Atropinum sulfuricum ist eine Synthese aus Schwefel und dem Alkaloid Atropin. Dieses kommt in Nachtschattengewächsen wie Stechapfel und Tollkirsche vor.

Anwendung von Atropinum sulfuricum

Atropinum sulfuricum ist eines der selten in der Eigenmedikation angewandten homöopathischen Mittel. Es wirkt auf das vegetative Nervensystem und hemmt die Auswirkungen des Parasympathikus, welcher die Körperfunktionen steuert. Die Homöopathie reicht Atropinsulfat bei Krämpfen der glatten Muskulatur. Dazu gehören Magenkämpfe, Darmkoliken, Blasenbeschwerden, Krampf- und Keuchhusten. Das Mittel wird weiterhin genutzt bei Kopfschmerzen, Morbus Parkinson und Epilepsie oder epilepsieartigen Zuständen. Die psychische Wirkung konzentriert sich auf die Bewältigung von Kindheitstraumata und Verdrängung.

Atropinum sulfuricum gilt als Akutmittel, das kurzfristig bei Herz-Kreislauf- und Lungen-Erkrankungen, auch bei Wiederbelebungsmaßnahmen, zum Einsatz kommt. Es wirkt schnell, ist jedoch bis einschließlich der Potenz D3 verschreibungspflichtig.

Erscheinungsbild

Die Patienten zeigen eine reizbare, mürrische und ängstliche Grundstimmung. Sie sind von äußeren Eindrücken völlig überreizt, neigen zu Sinnestäuschungen, klagen beim Sehen über Doppelbilder. Die Pupillen sind erweitert, die Augen fühlen sich ausgetrocknet an. Abends schmerzt der Kopf. Man wird oft ohnmächtig. Es wird über unwillkürliche Schweißausbrüche und häufiges Wasserlassen, oft auch nächtlichem Einnässen, berichtet. Die Extremitäten zucken oder zittern wie beim Veitstanz oder bei Parkinson. Die Schleimhäute sind ausgetrocknet.

Darreichungsform von Atropinum sulfuricum

Das Mittel wird als Globuli oder Tabletten in niedriger Potenz und geringer Frequenz verabreicht (Akutmittel).

Anwendungsgebiete in der Übersicht

Anwendungsgebiet Beschwerden/Symptome
Blasenbeschwerden und Blasenentzündungen Häufiger Harndrang mit viel Urin, vor allem nachts. Es kommt zu nächtlichem Einnässen. Häufig Kinder, die nachts einnässen.
Halsschmerzen Entzündete Mandeln, begleitet von Mundtrockenheit und Schluckbeschwerden.
Herzbeschwerden Deutlich verlangsamter Herzschlag. Man fürchtet einen Herzstillstand, entwickelt große Angst.
Kopfschmerzen/ Migräne Vor allem abends kommt es zu hämmernden, bohrenden Kopfschmerzen mit Sehstörungen. Man sieht doppelt oder verschwommen, nimmt Farben oder Schatten wahr. Die Augen sind trocken, die Pupillen groß, teilweise nur einseitig. Die Schmerzen können eine Ohnmacht auslösen.
Sehstörungen Akkomodationsstörungen. Man kann schwer von Nah- auf Fernsicht bzw. umgekehrt umstellen. Verschwommenes oder doppeltes Sehen. Die Sehstörungen lösen Kopfschmerzen aus oder treten begleitend dazu auf. Das Mittel kann ggf. bei kindlichem Schielen verabreicht werden.
E-Book - Das Wesen der Homöopathie
kostenfreies E-Book

Erfahren Sie ob die Homöopathie auch für Sie
eine alternative Behandlungsmethode darstellt.

jetzt ansehen

Anwendungsinformationen

Atropinum sulfuricum in der Schwangerschaft

Es sollte während der Schwangerschaft und Stillzeit keine Eigenmedikation mit Atropinum sulfuricum erfolgen.

Nebenwirkungen von Atropinum sulfuricum

Es kann im Sinne der Erstverschlimmerung zu Zittern und erweiterten Pupillen sowie unregelmäßigem Herzschlag kommen. Die Symptome dürfen nicht länger als maximal eine Stunde anhalten, ansonsten muss das Mittel umgehend abgesetzt werden. Kindern und Schwangeren sollten Atropinum sulfuricum nur unter fachkundiger Begleitung verabreicht werden. Atropinsulfat eignet sich keinesfalls für Patienten mit bekanntem Bluthochdruck oder Glaukom.
Das Mittel ist erst ab Potenz D4 frei erhältlich.

Atropinum sulfuricum Dosierung

Es werden bei Bedarf fünf Globuli D4, D6 oder D12, alternativ eine Tablette in den angegebenen Potenzen, gereicht. Sobald die Symptome eine Besserung zeigen, muss das Mittel abgesetzt werden.

Verbesserung & Verschlechterung

Verbesserung:
  • Nicht bekannt
Verschlechterung:
  • Abends und nachts

Atropinum sulfuricum Globuli online kaufen

Wir empfehlen für die Bestellung die Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:

  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Atropinum sulfuricum Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Atropinum sulfuricum-Produkten bei medpex.

Ulrike Schlüter (Heilpraktikerin)
Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin
Inhaltliche Betreuung

Ich beschäftige mich seit fast 20 Jahren intensiv mit der Homöopathie. Eine dreijährige Ausbildung in klassischer Homöopathie und Fortbildungen unter anderem in Kinderhomöopathie und gemütsorientierter Homöopathie runden mein Wissen ab. Ich bin als Heilpraktikerin in eigener Praxis - mit den Schwerpunkten Homöopathie und psychosomatische Erkrankungen - tätig. Neben der Therapie ist es mir ein großes Anliegen, mein Wissen und meine Faszination für die Homöopathie weiterzugeben.


Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!