Bryonia

Deutsche Bezeichnung: Zaunrübe

Hauptanwendungsgebiete: Erkältungen und grippale Infekte mit Fieber, Kopfschmerzen und Schwindel, Magenschmerzen, Blinddarmentzündung, Arthritis

Stoffart: Wurzel der Giftpflanze

Typische Potenzen: Vorrangig werden die Potenzen D6, C6, D12 und C12 eingesetzt.

Verschreibungspflichtig: Bis D3

Bryonia alba, die Weiße Zaunrübe, ist eine seltene Pflanze aus der Familie der Kürbisgewächse mit einer rübenartigen Wurzel. Sie ist in Südeuropa beheimatet; findet aber von Skandinavien bis nach Mittelrussland Verbreitung. Um ihre durchschnittliche Höhe von 4 m zu erreichen, benötigt Bryonia Kletterhilfen in Form von Hecken, Mauern oder Zäunen. Auf diese Wuchseigenschaften verweisen sowohl die griechische als auch die deutsche Version ihres Namens: während "bryo" für "sprießen" steht und das schnelle Emporranken charakterisiert, deutet die Bezeichnung "Zaunrübe" auf die Wurzelform und den bevorzugten Standort hin. Bryonias nur wenige Millimeter großen gelbgrünen Blüten bilden etwa erbsengroße schwarze Beeren, die ebenso giftig sind wie alle anderen Teile der Pflanze.

Bereits wenige Früchte rufen Vergiftungserscheinungen hervor, die den volkstümlichen Beinamen Faselrübe, Teufelsrübe oder Tollrübe alle Ehre machen: neben schweren Entzündungen des Magen-Darm-Traktes kommt es zu Delirium, Krämpfen und Atemstillstand. Dennoch war Bryonia als Heilmittel bereits unter den antiken Großmächten Roms und Griechenlands bekannt; ihre dortige Anwendung gleicht sowohl dem Einsatz in der Volksmedizin wie der Verwendung in der Homöopathie.

Anwendung von Bryonia

Der durch Einlegen in Alkohol gewonnene Saft aus der Wurzelknolle wird als Rheuma- und Erkältungsmittel oder bei Leiden nach Kummer und Kränkung sowie gegen alle Arten von stechendem Schmerz benutzt. Deutliche Anzeichen sind trockene Schleimhäute und damit verbundener Durst auf große Mengen kalter Getränke, das Halten der Brust während eines Hustenanfalls sowie raue und rissige Lippen oder sehr harter, wie verbrannt wirkender Stuhl.

Bewegung und ein Wetterwechsel von kalt zu warm verschlimmern die Beschwerden; Druck und Ruhe führen zu einer Verbesserung.

Erscheinungsbild von Bryonia

Bryonia ist ein nervöser, oft schwarzhaariger Typ mit gelblichem Teint, der meist heftig leidet und große Angst vor Armut oder finanziellen Notlagen hat. Er schwitzt bereits bei kleinsten Anstrengungen und auch in kalter Luft große, dicke Tropfen. Als häufigstes Übel beklagt Bryonia plötzlich einsetzende Kopfschmerzen, die vom linken Auge oder dem linken Stirnbereich ausgehen, sich über den Hinterkopf ziehen und von dort auf den ganzen Kopf oder sogar den gesamten Körper ausstrahlen. In seinen Träumen beschäftigt er sich viel mit materiellen Werten und (angeblich) noch anstehenden Aufgaben.

Darreichungsformen von Bryonia

Bryonia kommt bevorzugt in den Potenzen D6 - D12 zur Anwendung. Die Wirkung der Weißen Zaunrübe (Bryonia alba) ist nicht mit der Wirkung der großflächig kultivierten Rotfrüchtigen Zaunrübe (Bryonia dioica) gleichzusetzen, da sie keinen homöopathisch gleichwertigen Ersatz darstellt.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

Anwendungsgebiet Beschwerden/Symptome
Arthritis (Gelenkentzündung) bei akuten, starken Schmerzen schon bei kleinsten Bewegungen. Die Fingergelenke krümmen sich, lassen sich nicht mehr ganz strecken.
Bauchschmerzen krampfartige, bohrende oder stechende Bauchschmerzen. Die Nahrung liegt wie ein Stein im Magen, es ensteht ein Druckgefühl. Oft begleitet von großem Durst.
Blinddarmentzündung Bryonia ist eins der wichtigsten Mittel bei Blinddarmentzündung. Patienten liegen vor lauter Schmerzen gekrümmt auf der rechten Seite. Jede Bewegung und sogar tiefes Einatmen verschlimmern die Schmerzen. Kalte Auflagen bessern.
Brustschmerzen bei Erkältung und Husten heftige Stiche in der Brust beim Atmen und Sprechen. Trockener, schmerzhafter Husten, der häufig auftritt, wenn man von Außen in die Wärme kommt.
Durchfall der Durchfall tritt überwiegend in der warmen Jahreszeit auf, wenn im erhitzten Zustand Kaltes getrunken wird, oder nach dem Genuß von sauren Früchten. Er ist schmutzig gelb und übel riechend.
Durst, groß trockene Schleimhäute oft in Verbindung mit bitterem Geschmack. Durst auf Kaltes, das in großen Zügen getrunken wird
Erkältung/ Grippe/ fieberhafter Infekt bei sich langsam entwickelnden, fieberhaften Infekten, beginnend mit Schnupfen, später auch trockenem Husten sowie Kopfschmerzen. Das Fieber steigt langsam an, häufig kommt es zu säuerlich riechenden Schweißausbrüchen. Der Patient fühlt sich müde und matt, Bewegungen schmerzen.
Gallenbeschwerden, leichte stechende Schmerzen mit dem Gefühl, das Essen liegt wie ein Stein im Magen. Extremer Durst. Jegliche Bewegung verschlechtert den Zustand, nur Ruhe bringt Erleichterung.
Gelenk-und Rückenschmerzen stechender, brennender Schmerz mit roten, heißen und geschwollenen Gelenken. Beschwerden verschlimmern sich durch Bewegung.
Hexenschuss (Lumbago) Kreuzschmerzen verschlimmern sich bei der kleinsten Bewegung. Patient muss sich absolut ruhig halten, ist sehr berührungsempfindlich und mürrisch sowie abweisend. Die Schmerzen treten bei kaltem, trockenem Wetter auf.
Husten/ Bronchitis der Husten ist trocken und schmerzhaft. Patient hat großen Durst. Bewegung und helles Licht verschlimmern die Beschwerden.
Kopfschmerzen/ Migräne sehr starke Kopfschmerzen von der Stirn ausgehend zum Hinterkopf bis in Nacken und Schulterbereich. Jegliche Bewegung führt zu Verschlechterung, Ruhe und Stille lindern die Beschwerden.
Mundgeruch/ Geschmack, schlechter bitterer Mundgeschmack mit weißlich oder gelblich belegter Zunge. Der Mund ist trocken. Patient hat großen Durst.
Reizbarkeit, Ärger dabei äußerst schlecht gelaunt. Besonders für Patienten, die eher nüchtern und zurückhaltend sind sind. Bei Krankheiten brauchen sie ihre Ruhe und wollen allein sein.
Schwangerschaft/Geburt Bei schmerzenden Brüsten während der Schwangerschaft und bei Brustentzündungen nach der Geburt bzw. in der Stillzeit. Auch geeignet bei Fieber im Wochenbett.
Schwindel (Vertigo) mit Übelkeit und Erbrechen oder rasenden Kopfschmerzen. Verschlimmert sich bei Bewegung.
Sehnenscheidenentzündung brennende, ziehende Schmerzen und rote Schwellung. Verbesserung durch Kühlung und Ruhe, Verschlechterung durch Bewegung.
Verdauungsstörungen/ Magenverstimmung mit Übelkeit bis zu Erbrechen zusammen mit dem Gefühl als läge ein Stein im Magen gleich nach dem Essen. Verstopfung und Durchfall wechseln sich ab. Trockenes Mundgefühl und großer Durst.
Verstauchung/ Verrenkung/ Prellung mit stechenden, reißenden Schmerzen. Verbesserung durch Ruhe, Verschlimmerung durch Bewegung.
Verstopfung (Obstipation) mit hartem, trockenem Stuhl und häufig stechendem Schmerz im Darm. Auslöser ist oft Ärger.

Anwendungsinformationen

Bryonia Dosierung

Die wirksamste Dosierung von Bryonia orientiert sich am Beschwerdebild. Man nimmt bei Tiefpotenzen bis D10 fünfmal täglich eine Gabe (5 Globuli oder 5 Tropfen). Bei akuten Beschwerden erfolgen Gaben im Abstand von 15 Minuten in der ersten Stunde. Man geht dann über in einen Stundenrhythmus. Wie oft Bryonia anschließend gegeben wird, muss anhand des Beschwerdebildes entschieden werden. Es empfiehlt sich, für einen weiteren Tag mit einer zweistündigen Gabe fortzufahren und dann auf drei Dosen täglich zu reduzieren.

Bryonia Wirkung

Bryonia wirkt auf die Schleimhäute, die Atemwege, den Bewegungsapparat und den Verdauungstrakt.

Bryonia in der Schwangerschaft

Bryonia wird in der Schwangerschaft bei starker Verstopfung (Obstipation) gegeben. Man verabreicht es bei intensivem Spannungskopfschmerz, welcher mit zunehmender psychischer Gereiztheit einhergehen. Es wirkt positiv auf schmerzende Brüste in der Schwangerschaft. Darüber hinaus gilt Bryonia als eines der wichtigsten homöopathischen Mittel zur Behandlung von Brustentzündungen in der Stillzeit.

Bryonia für das Baby

Bryonia hilft Babys, die schlecht gelaunt und gereizt sind. Sie möchten nicht getragen werden und greifen nach Dingen, die sie nicht haben dürfen. Das Mittel hilft bei Verstopfung von Babys. Der Stuhl ist trocken, dunkel und hart. Es besteht kein Stuhldrang.

Bryonia ist ein nützliches Mittel bei fieberhaften Erkrankungen im Babyalter. Die Haut und alle Schleimhäute sind extrem trocken. Das Baby hat einen übermäßig großen Durst. Wenn das Fieber von Verstopfung oder trockenem Stuhl begleitet wird, ist dies ein deutlicher Hinweis auf Bryonia.

Bryonia für Hund, Pferd und Katze

Bryonia ist ein wichtiges Mittel zur Behandlung von Husten bei Tieren. Die Schleimhäute der Atemwege sind extrem trocken. Daher kommt es zu schmerzhaftem Husten. Die Tiere versuchen den Husten zu unterdrücken, um die Schmerzen zu vermeiden. Am liebsten liegen die Tiere in der Brustlage. Der feste Druck auf das Brustbein scheint die Beschwerden zu lindern.

Das Mittel ist hilfreich bei entzündeten Gelenken. Diese sind geschwollen, heiß und gerötet. Die Tiere möchten in Ruhe still liegen, da jede Bewegung die Schmerzen verschlimmert. Fester Druck bessert die Beschwerden, daher liegen die Tiere häufig auf den erkrankten Stellen.

Nebenwirkungen von Bryonia

Sollte eine Überempfindlichkeit gegenüber der Ur-Substanz bestehen, sollte man von einer Selbstmedikation absehen und sich an einen Homöopathen wenden.

Verbesserung & Verschlechterung

Verbesserung:
  • Druck
  • Frischluft
  • Kalte Getränke
  • Liegen auf der krankhaften Seite
  • Ruhe
Verschlechterung:
  • Bewegung
  • Essen
  • Kalte Getränke und Kompressen
  • Wärme oder Hitze

Bryonia Globuli online kaufen

Wir empfehlen für die Bestellung die Versandapotheke medpex.

Medpex bietet Ihnen:

  • durchweg im Preis reduziertes Homöopathie-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)
  • eine umfangreiche und bewertete Auswahl an Bryonia Globuli, Dilution und Tabletten

Jetzt direkt zu den Bryonia-Produkten bei medpex

Ulrike Schlüter (Heilpraktikerin)
Autorin: Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Ich beschäftige mich seit fast 20 Jahren intensiv mit der Homöopathie. Eine dreijährige Ausbildung in klassischer Homöopathie und Fortbildungen unter anderem in Kinderhomöopathie und gemütsorientierter Homöopathie runden mein Wissen ab. Ich bin als Heilpraktikerin in eigener Praxis - mit den Schwerpunkten Homöopathie und psychosomatische Erkrankungen - tätig. Neben der Therapie ist es mir ein großes Anliegen, mein Wissen und meine Faszination für die Homöopathie weiterzugeben.


Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen, Arzt oder Apotheker!