Calcium phosphoricum

Deutsche Bezeichnung: Calciumhydrogenphosphat

Stoffart: Mineralsalz

Typische Potenzen: D6 - D12

Calciumphosphat ist ein Salz der Phosphorsäure, das keine natürlichen Reinvorkommen hat. Sämtliche Mineralien, die den genannten Stoff enthalten, weisen immer auch andere Verbindungen auf. Um Calciumphosphat künstlich herzustellen, werden Phosphorsäure und Calciumhydroxid vermengt. Die so entstehende trüb-weiße Mischung wird vor allem als Säureregulator sowie Festigungs- und Trennmittel verwendet.

Anwendung von Calcium phosphoricum


Entsprechend seinem Vorkommen im menschlichen Skelett wird Calciumphosphat bei Knochen- und Zahnproblemen, bei nur langsam heilenden Brüchen und Wachstumsverzögerungen angewendet. Die Patienten zeigen neuralgische oder rheumatische Beschwerden; die damit einhergehenden Schmerzen werden oft als "punktförmig" beschrieben.
Weitere Anwendungsgebiete sind Verdauungsstörungen und körperliche Schwäche nach einer überstandenen Krankheit.
Die Beschwerden nehmen durch Zugluft, feuchtes Wetter, Kälte und kalte Getränke sowie zu Beginn eines Bewegungsablaufes zu; durch Wärme, Ruhe oder Essen tritt Besserung ein.

Erscheinungsbild von Calcium phosphoricum


Typische Calciumphosphat-Patienten sind groß und mager. Trotz ausgeprägtem Ehrgeiz zeigen sie schnelle Erschöpfungserscheinungen und Konzentrationsschwäche. Innere Unruhe und Schwankungen hinsichtlich der eigenen Wünsche lassen sie ständig nach neuen Herausforderungen und Kontakten suchen; dabei fühlen sie sich jedoch schnell gelangweilt und unzufrieden.
Ihre Entwicklung verläuft über Säuglings-, Kleinkind- und Schulalter mit gutem Appetit, spätem Fontanellenschluß, verzögerter Zahnung, deformierten Knochen und langsamem Wachstum. Während der Pubertät kommt es häufig zu einem regelrechten Längenschub und erhöhtem sexuellem Verlangen.

Darreichungsformen von Calcium phosphoricum


Die üblichen Potenzen für Calciumphosphat liegen zwischen D6 und D12; bei Anwendung auf Kopfschmerzen bzw. langsam heilende Knochenbrüche auch darunter bzw. darüber.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

AnwendungsgebietBeschwerden/Symptome
Durchfallbei chronischem Durchfall in Verbindung mit übel riechenden Blähungen und Erschöpfungszuständen. Nach kalten Getränken oder Fruchtsäften mit grünlicher Farbe. Durchfällen während des Zahnens.
Knochenverletzungenbei sehr langsam heildendem Knochenbruch oder wenn der Knochen schlecht zusammenwächst. Calcium phosphoricum unterstützt die Kallusbildung nach Knochenfrakturen.
Kopfschmerzen/ MigräneKopfschmerzen bei Kindern und Jugendlichen ausgelöst von schulischen Belastungen. Beschwerden bessern sich wenn das Kind isst.
MenstruationsbeschwerdenMenstruationsbeschwerden bei jungen Mädchen mit Rückenschmerzen und der Neigung zu Pickeln.
Nägel, Störung derbei dünnen, sehr langsam wachsenden Nägeln. Für schmale, blasse Patienten geeignet.
Polypenbei lebhaften, sensiblen, dünnen Kindern

Anwendungsinformationen

Calcium phosphoricum in der Schwangerschaft

Calcium phosphoricum wird in der Schwangerschaft verabreicht zur Stärkung der allgemeinen körperlichen Konstitution. Es ist indiziert, wenn die Schwangere über Mattigkeit, schwere Gliedmaßen und Beschwerden entlang der Wirbelsäule klagt. Das Mittel hilft weiterhin bei Stillproblemen, die sich in berührungsempfindlichen, brennenden Brüsten und wunden Brustwarzen äußern. Calcium phosphoricum wird gereicht, wenn der Säugling die Muttermilch verweigert, weil diese zu wässrig erscheint und leicht salzig schmeckt.

Nebenwirkungen von Calcium phosphoricum

Es sind keine Nebenwirkungen oder Kontraindikationen zu Calcium phosphoricum bekannt. Erhalten Kinder das Mittel dauerhaft, sollte nach zwei Wochen eine einwöchige Einnahmepause eingelegt werden.

Calcium phosphoricum Dosierung

Das Mittel wird üblicherweise in den Potenzen D6, D12 oder D30 verabreicht. Man gibt drei Gaben mit fünf Globuli täglich, mit Ausnahme der D30 Potenz. Diese wird einmal am Tag, am besten morgens, eingenommen. Säuglinge nehmen das Mittel über die Muttermilch auf oder erhalten einmal täglich drei Globuli D12. Bei Einschlafproblemen wird unmittelbar vor der Nachtruhe eine einmalige Gabe D12 gegeben. Zur Stärkung des Knochenbaus bei Babys und Kleinkindern gibt man drei Globuli D30 täglich.

Verbesserung & Verschlechterung

Verbesserung:

  • im Sommer
  • sanfte Bewegung
  • warmes trockenes Wetter

Verschlechterung:

  • bei einem Wetterumschwung
  • feuchtes kaltes Wetter
  • Nachts
  • Ruhe

Calcium phosphoricum Globuli online kaufen


Wir empfehlen für die Bestellung die Versandapotheke medpex. Medpex bietet Ihnen:

Jetzt direkt zu den Calcium phosphoricum-Produkten bei medpex

Unser
Homöopathie Kalender 2017

Ausverkauf: Jetzt zum Preis von 7,99€ bestellen.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen, Arzt oder Apotheker!


Unser
Homöopathie Kalender 2017

Ausverkauf: Jetzt zum Preis von 7,99€ bestellen.


Anzeige Sparmedo Apothekenpreisvergleich